MENTALTRAINING ÜBUNGEN

Effektive Mental-Übungen zum selbst erleben.

Mentaltraining ist für viele unserer Mandanten der Schlüssel zu mehr Erfolg, innerer Ausgeglichenheit und zur Beseitigung negativer Angewohnheiten und Gefühle.

 

Es ist deshalb so effektiv, weil es nicht im Außen ansetzt, wo die meisten Menschen die Ursache vermuten, sondern im Innen. Schlechte Gefühle, Stress, negatives Verhalten können zwar Ihre Reaktion auf äußere Einflüsse sein, doch sie sind nur eine Reaktion und entstehen im Innen. Ziel des Mentaltrainings ist es, diese Reiz-Reaktions-Kette so zu verändern, dass Sie anders reagieren können. Darüber hinaus geht es darum, Ihnen wertvolle Werkzeuge an die Hand zu geben, mit denen Sie Ihre persönlichen Ziele leichter erreichen und sich neue Möglichkeiten eröffnen können.

Mentaltraining Übungen

Wir haben für Sie drei einfache Mental-Übungen zusammengestellt, die Sie auch ohne Vorkenntnisse nutzen können.

 

ÜBUNG 1: ZUSTANDSMANAGEMENT - SCHNELLE GELASSENHEIT

 

Die Fähigkeit, sich schnell in einen entspannten Zustand zu bringen, ist eine wichtige Fähigkeit. Sie erhalten Ihre Gesundheit und Leistungsfähigkeit, treffen bessere Entscheidungen und sind auch von außen betrachtet sehr viel souveräner. Wenn Sie Ihren Zustand schnell von gestresst in entspannt ändern möchten, kann Ihnen diese Übung helfen:

 

1. Erinnern Sie sich an eine Situation in Ihrem Leben, in der Sie vollkommen gelassen waren. Es spielt dabei keine Rolle, ob dies eine Urlaubserinnerung ist, eine Erinnerung aus Ihren Alltag oder etwas anderes.


2. Schließen Sie Ihre Augen und tauchen Sie noch einmal in die Szene ein, als würden Sie diese gerade erleben. Betrachten Sie die Situation aus Ihren eigenen Augen. Welche Details um Sie herum können Sie sehen? Was hören Sie? Vielleicht nehmen Sie auch einen spezifischen Geruch oder Geschmack wahr. Achten Sie darauf, wo Sie das Gefühl von Gelassenheit in Ihrem Körper spüren. Wo beginnt es, wie bewegt es sich und wo ist es in Ihrem Körper am intensivsten? Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit, um Ihre Gelassenheit, die Sie damals hatten, wieder zu erleben.


3. Nehmen Sie mehrere tiefe Atemzüge hintereinander und achten Sie darauf, wie sich Ihr emotionaler Zustand schon verändert. Stellen Sie sich bildlich vor, wie Sie dieses Gefühl in sich bewahren und es zurück in Ihren Alltag nehmen. Welche Wirkung wird dies auf Ihre nächsten Tätigkeiten haben, wie anders werden Sie sich verhalten und was werden die Menschen um Sie herum möglicherweise an Ihnen feststellen?


4. Atmen Sie zum Ende noch ein paar Mal tief ein und aus und öffnen Sie Ihre Augen. Wie viel gelassener und entspannter fühlen Sie sich schon? Sie können die Übung natürlich wiederholen, wenn Sie mehr Gelassenheit benötigen. Wichtig ist, dass Sie sich in der Übung an ein Erlebnis erinnern, in dem Sie sich wirklich gelassen und entspannt gefühlt haben.

 

ÜBUNG 2: FÜR MEHR SELBSTMOTIVATION

 

Denken Sie mal an eine Tätigkeit, zu der Sie nicht motiviert sind. Wählen Sie eine Situation, die eine 0 bis 3 ist auf einer Skala, wo 0 völlig unmotiviert ist und 10 bedeutet, niemand kann Sie mehr abhalten, dies zu tun. Was sehen Sie vor Ihrem geistigen Auge? Sehen Sie das positive Ergebnis der Tätigkeit oder sehen Sie sich selbst in einem langsamen, mühevollen Prozess?

 

Wenn wir nicht wirklich motiviert sind, etwas anzugehen, weil es zum Beispiel viel und kompliziert, keinen Spaß macht oder langweilig ist, sehen wir uns in der Regel mitten im Prozess. Wenn Menschen das positive Ergebnis der Tätigkeit in großen, hellen Bildern oder einem großen, hellen Film vor sich sehen, sind sie in der Regel bedeutend motivierter.

 

Testen Sie es selbst: Schließen Sie Ihre Augen und stellen Sie sich vor, wie es sein wird, wenn Sie die Aktivität, zu der Sie sich nicht motivieren konnten, beendet haben und das Ergebnis betrachten. Machen Sie Ihre Vorstellung schön groß und hell. Wie hoch ist Ihre Motivation jetzt auf der Skala von 0 bis 10? Treten Sie in Gedanken einen Schritt zur Seite oder zurück, sodass Sie sich selbst in dieser Vorstellung sehen können.

 

So simpel es auch klingt, dies ist einer der wesentlichen Unterschiede zwischen Menschen, die viel prokrastinieren bzw. aufschieben und Menschen, die die Dinge erledigen, die sie sich vorgenommen haben bzw. die zur Erreichung ihrer Ziele wichtig sind. Natürlich läuft dies meist unbewusst ab. Ihr Gehirn lernt schnell, dies automatisch für Sie zu tun.

 

Tipp: Handelt es sich um eine große Aufgabe, sollten Sie diese außerdem in kleine Abschnitte zerlegen und sich nur auf den ersten Abschnitt konzentrieren.

 

 

 

ÜBUNG 3: KONSTRUKTIVER UMGANG MIT RÜCKSCHLÄGEN

 

Es läuft vielleicht nicht immer alles wie geplant. Wollen Sie sich davon herunterziehen lassen oder ist dies eine Gelegenheit, um sich weiterzuentwickeln?

 

Menschen, die auf dem Status quo stehen bleiben, stellen sich oft die Frage nach dem „Warum“. Nur bringt das niemanden weiter, sondern führt nur zu einer Spirale aus Selbstmitleid und dem Gefühl, ein Opfer zu sein. Wenn Sie etwas verändern wollen, ist die entscheidende Frage die nach dem „Wie“. Wie wird Ihnen dies zukünftig nutzen?

 

Erinnern Sie sich an andere Ereignisse aus Ihrer Vergangenheit, die Sie zunächst als Rückschlag empfunden haben und die sich im nachhinein als positiv oder zumindest als lehrreich entpuppt haben? Nutzen Sie diese und erinnern Sie sich für einen kurzen Moment an zwei oder drei dieser Situationen. Was haben Sie gelernt und inwiefern hat Sie dies weitergebracht und zu dem Menschen gemacht, der Sie heute sind?

 

Wenn Sie an Ihre jetzige Situation denken, wie können Sie diese für die Zukunft nutzen? Welche neuen Einsichten oder auch Fähigkeiten können Sie hieraus ziehen, die Ihnen in der Zukunft helfen, erfolgreicher zu sein? Stellen Sie sich vor, wie Sie diese Einsichten bereits integriert haben und sich in der Zukunft bereits anders verhalten. Wie fühlt sich dies für Sie an?

 

Und was davon können Sie bereits heute schon nutzen?

MINDVISORY MENTALTRAINING

Wenn Sie ein konkretes Thema für sich lösen möchten, sollten Sie ein professionelles Mentaltraining in Erwägung ziehen. Unsere Mentaltrainer gehören zu den besten ihres Fachs. Sie wurden intensiv ausgebildet und verfügen über jahrelange Erfahrung im Coaching und Training. Die konkrete und nachhaltige Unterstützung von Menschen in ihrer persönlichen Weiterentwicklung und Zielerreichung ist das, was uns motiviert und antreibt.

 

WIE KÖNNEN WIR WEITERHELFEN?

 

Sprechen Sie uns an, wenn Sie sich für ein Mentaltraining interessieren, Fragen an uns haben oder uns in einem telefonischen Vorgespräch persönlich kennenlernen wollen. 

Termin vereinbaren

 

MEHR ZUM THEMA MENTALTRAINING

Die Anwendungsmöglichkeiten für Mentaltraining sind unbegrenzt. Wir arbeiten mit Menschen, die Mentaltraining zur Erreichung privater, beruflicher oder sportlicher Ziele einsetzen wollen. Es bringt Ihnen überall dort einen immensen Vorteil und Mehrwert, wo Sie Leistung zeigen wollen und / oder es auf Fähigkeiten wie z. B. Konzentration, Fokussiertheit, innere Kraft und Gelassenheit ankommt.

 

Einige Beispiele, wo Mentaltraining im Sport- und Musikbereich ansetzt, finden Sie hier

 

 



 

MENTALTRAINING – FÜR ALLE DIE MEHR WOLLEN

Wie läuft Mentaltraining ab, welche Themen eignen sich und wie schnell stellen sich Erfolge ein? Erfahren Sie mehr zu unserem Ansatz und unserem Leistungsversprechen bei MindVisory.

Weitere informationen