Mentaltraining

Dort ansetzen, wo es am meisten bringt.

Bei „Mentaltraining“ denken viele zuerst an Spitzensport. In der Tat ist die bewusste Steuerung der Gedanken ein Instrument, das Topathleten dabei unterstützt, die letzten paar Prozent ihrer Leistungsfähigkeit zu aktivieren.

 

Mentaltraining ist aber ganz und gar nicht auf den Sport beschränkt. Was wäre, wenn Sie mit wenig Aufwand viel mehr erreichen und sich dabei glücklicher, entspannter und gesünder fühlen würden? Wenn Sie auch in stressigen und schwierigen Situationen ruhig und fokussiert blieben? Klingt zu schön, um wahr zu sein? Mit Mentaltraining ist es möglich.

WAS BEDEUTET MENTALE STÄRKE?

Laut Lexikon der Psychologie ist mentale Stärke das Ergebnis von persönlichen Überzeugungen, Denkprozessen und Einstellungen, die dazu führen, dass Menschen sich

 

  • herausfordernde Ziele setzen und an diesen auch unter Schwierigkeiten festhalten,
  • Misserfolge besser wegstecken,
  • eine höhere Motivation zeigen,
  • sich weniger ablenken lassen und
  • insgesamt mehr Energie und Ausdauer aufbringen, um ihre Ziele zu erreichen.

Warum das so ist, damit beschäftigten sich schon in den 1970er-Jahren verschiedene Studien. Diese zeigten unter anderem, dass Menschen, die Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten haben und Situationen für kontrollierbar halten, zum Beispiel besser mit Stress umgehen können und motivierter sind als solche, auf die das nicht zutrifft. 

 

Mental starke Personen stellen sich nicht nur Herausforderungen, sie suchen sie aktiv. Sie haben keine Angst vorm Scheitern. Wenn sie es tun – was durchaus vorkommt – sehen sie das nicht als Niederlage. Sie nehmen es als Chance wahr, um zu lernen, ziehen ihre Schlüsse daraus und machen weiter. Resilienz heißt diese Fähigkeit im Fachjargon. 

 

Mentale Stärke zeigt sich außerdem darin, wenn ein Mensch

 

  • starke Emotionen rational bewerten kann
  • seine Schwächen kennt und akzeptiert, gleichzeitig aber an seinen Stärken arbeitet
  • Angst wahrnimmt und ihr keine Macht über Denken und Handeln gibt
  • weiß, was er möchte und seinen Werten treu bleibt
  • Verantwortung übernimmt
  • andere Erfolge gönnt und sie nicht als Gefahr für die eigene Karriere oder das eigene Ansehen empfindet

WAS MENTALTRAINING IHNEN BRINGEN KANN

Mentales Training ist ein gezieltes und strukturiertes Training, um mentale Fähigkeiten zu verbessern und negative Gewohnheiten, Gedanken und Erfolgsverhinderer hinter sich zu lassen. Sie erschließen sich mit dieser Methode völlig neue Möglichkeiten. Woran Sie arbeiten möchten, entscheiden natürlich Sie selbst.

 

Der Gründe um mit einem Mentaltraining zu beginnen können sowohl privat als auch beruflich sein. Erfahrungsgemäß ist meist beides eng miteinander verknüpft. Entsprechend hat das Mentaltraining einen deutlichen Effekt auf beide Bereiche. Das bedeutet konkret: Wenn Sie privat gelassener und entspannter sind, werden Sie auch im Beruf anders auf Stress reagieren. Anders herum bringt Zielfokussierung im Job auch Klarheit darüber, was Sie privat wollen. Gute Motivationsstrategien nützen Ihnen in allen Lebenslagen, ganz gleich, ob es um den Job, Sport oder private To-dos geht. Auch Wissen lässt sich mit der Gelassenheit mentaler Stärke punktgenau abrufen. Kurz: sie bauen eine Art inneren Kompass auf, der Sie auch durch schwierige oder stressige Phasen sicher navigiert.

 

Im Mittelpunkt des Mentaltrainings steht ganz klar die Erreichung Ihrer persönlichen Ziele. Einige Beispiele, was mit Mentaltraining möglich ist:

 

  • Leistungssteigerung. Mentaltraining wird seit vielen Jahren genutzt, um die Performance von Profisportlern zu steigern. Da, wo das Maximum an körperlichem Training erreicht ist, kann durch gezieltes Mentaltraining noch viel herausgeholt werden. Wir arbeiten eng mit internationalen Spitzensportlern zusammen und wissen, dass das, was im Sport funktioniert, auch zur Leistungssteigerung in anderen Bereichen angewendet werden kann.
  • Selbstmotivation lernen. Wie wertvoll wäre es, wenn Sie jede Tätigkeit motiviert angehen würden? Keine unerledigten Dinge mehr, die Sie vor sich herschieben. Das bedeutet oft auch mehr Erfolg und innere Zufriedenheit. Im Mentaltraining zeigen wir Ihnen, wie Sie sich zu allem motivieren können, wenn Sie wollen.
  • Stress beseitigen. Ein gutes Stressmanagement hilft, entspannt und gelassen mit Anforderungen von außen umzugehen, ohne überlastet, müde oder krank zu werden. Im Mentaltraining können Sie Strategien lernen, wie Sie Stress schnell hinter sich lassen und Ihre Leistungsfähigkeit erhalten und verstärken.
  • Wissen, wohin Sie wollen. Nur wenn Sie Ihre Ziele kennen, können Sie diese auch erreichen. Daher kann ein wichtiger Baustein des Mentaltrainings in der Konkretisierung Ihrer persönlichen Ziele liegen. Dies ermöglicht Ihnen ein völlig neues Niveau an innerer Klarheit und hilft, bessere Entscheidungen zu treffen.
  • Fokussiertheit und Konzentration. Können Sie Ihre Gedanken bereits steuern? Wer auf seine Ziele fokussiert ist und diese konzentriert angeht, kann selbst mit wenig Zeiteinsatz viel erreichen. Stress- und Ablenkungsresistenz sind sowohl im Sport als auch im Privat- und Berufsleben wichtige Kriterien für Erfolg. 
  • Erfolgsstrategien. Erfolg ist eine Frage von Motivation und Durchhaltevermögen, Aufmerksamkeit, Flexibilität und einer Grundhaltung von Exzellenz. Wenn Sie sich mehr Erfolg im Leben wünschen, kann eine Ziel- und Standortbestimmung und die Beseitigung von Schwachstellen eine der wertvollsten Investitionen in Ihre Zukunft sein. 
  • Negative Angewohnheiten loswerden. Wollen Sie bestimmte Angewohnheiten hinter sich lassen? Wie z. B. Rauchen, Alkoholkonsum, Prüfungsangst oder überflüssiges Gewicht?  Mentaltraining hilft schnell und nachhaltig. Unsere Mentaltrainer sind darauf spezialisiert, den Punkt bei Ihnen zu finden, durch den Sie echte und langfristige Veränderung erreichen. Und zwar sehr viel leichter als die meisten Menschen vorher denken.
  • Gelassen reagieren. Die Fähigkeit, sich zu entspannen und gelassen auf Anforderungen von außen zu reagieren, ist in vielerlei Hinsicht wertvoll: Wir zeigen Ihnen gern, wie Sie mentale Unabhängigkeit von äußeren Umständen erreichen.

 

Mentalcoach Ulrich Oldehaver befasst sich seit über 25 Jahren mit der Steigerung der menschlichen Leistungsfähigkeit durch Mentaltraining. Er machte eine umfangreiche Ausbildung zum Trainer und Coach in Deutschland und den USA und wurde von Richard Bandler und John Grinder persönlich ausgebildet.

 

Im Coaching gibt er seine Fähigkeiten an internationale Spitzensportler, erfolgreiche Musiker und Topmanager weiter.

 

Termin vereinbaren

 

 

 

Warum Mindvisory Mentaltraining?

Mentaltrainer und Coaches gibt es viele und Sie entscheiden selbst, welcher für Sie der Richtige ist. Uns treibt der Erfolg an und das, was mit Mentaltraining möglich ist. Alle unsere Mentaltrainer haben eine sehr fundierte und intensive Coaching-Ausbildung und langjährige Erfahrung im Coaching.

 

Was uns vielleicht von vielen anderen Coaches unterscheidet, ist unser Erfolg im „echten Leben“. Wir sind dadurch motiviert, unser Wissen und unsere Fähigkeiten an andere Menschen weiterzugeben und sie dabei zu unterstützen, ihre persönlichen Ziele zu erreichen.

 

WIE EIN MENTALTRAINING ABLÄUFT

Der Ausgangspunkt des Trainings sind natürlich Ihre Ziele. Vielleicht haben Sie bereits eine Vorstellung, worin Sie besser werden möchten oder was Sie nicht mehr wollen. Ein erfahrener Mentaltrainer ist außerdem in der Lage, Ihnen professionelles Feedback zu geben und Sie bei der Zieldefinition zu unterstützen.

 

Mentaltraining ist deshalb so wirkungsvoll, weil es nicht nur Ihren bewussten Verstand einbezieht, sondern auch auf unterbewusster Ebene wirkt. Das Mentaltraining ist eine Kombination aus Gesprächen und konkreten, hocheffektiven Übungen, die die Veränderung bewirken, die Sie anstreben.

 

Unser Ziel ist dabei, Ihnen die Werkzeuge an die Hand zu geben, die Ihnen am meisten weiterhelfen und uns so schnell wie möglich wieder überflüssig machen. Einige unserer Mandanten beherrschen bereits nach ein oder zwei Einheiten alle Mentaltechniken, die sie brauchen. Es gibt  natürlich auch Situationen, in denen eine umfangreichere Begleitung Sinn macht.

 

WIE KÖNNEN WIR WEITERHELFEN?

Sprechen Sie uns an, wenn Sie sich für ein Mentaltraining interessieren, Fragen an uns haben oder uns in einem telefonischen Vorgespräch persönlich kennenlernen wollen.

 

Termin vereinbaren

 

Wie Sie mehr Gelassenheit in Ihr Leben bringen

Meditieren

 

Es gibt diverse Studien, die darauf hinweisen, dass Meditation die Arbeitsweise des Gehirns verändert. Das wertfreie Verharren im Moment, das durch Meditieren geübt wird, beeinflusst unter anderem eine Struktur hinter dem Frontallappen, die für die Fähigkeit zuständig ist, unser Verhalten sinnvoll zu steuern und unangemessene Reflexreaktionen zu kontrollieren. Außerdem werden durch Meditation Studien zufolge die grauen Zellen des Hippocampus dichter. In diesem Hirnareal befinden sich viele Rezeptoren für das Stresshormon Cortisol. Ist dieser Bereich entsprechend „aufgerüstet“ bleibt man gelassener und rappelt sich nach Rückschlägen leichter wieder auf (Resilienz). Angeleitete Meditationen für zuhause gibt es in Form verschiedener Apps. Auch verschiedene MindVisory Audio-Programme wie Lerne, dich zu entspannen können durch ihre tiefenentspannende Wirkung beim Verharren im Moment helfen.

 

Das Unterbewusstsein steuern

 

Ohne Unterbewusstsein wären wir in vielen Situationen überfordert. Es lässt nämlich bestimmte Prozesse (z.B. die Handgriffe beim Autofahren oder das Tippen auf der Computertastatur) automatisiert ablaufen und erspart uns die Konzentration darauf. Leider laufen im Unterbewusstsein aber auch Prozesse ab die uns blockieren und aus der Bahn werfen können. Diese lassen sich durch gezieltes Mentaltraining beeinflussen und lösen. Unter professioneller Anleitung erlernen Sie damit Klarheit über Ihren Lebensweg zu finden, aus der Lust- und Planlosigkeit auszubrechen, sich zu motivieren und durch Weitblick Ihre Ziele zu erreichen.

 

Gefühle wahrnehmen

 

In der Depressionsbehandlung wird unter anderem das sogenannte „Mindfulness-Based Stress Reduction Program“ angewendet. Dabei handelt es sich um ein Achtsamkeitstraining, bei dem die eigenen Gefühle bewusst beobachtet und wahrgenommen werden. Untersuchungen Züricher Forscher zufolge sinkt dabei schon nach wenigen Sekunden der Erregungsspiegel des Angstzentrums im Gehirn. Das Ergebnis: Stress und Angst werden reduziert, da man mit entsprechenden Situationen besser umgehen lernt. Und mit klarem Blick, der nicht durch negative Gefühle getrübt ist, sieht man den eigenen Weg viel besser.

 

MENTALTRAINING – DIE UNBEACHTETE RESSOURCE

Ihre Leistung, Ihre Resultate und Ihr mentaler und gesundheitlicher Zustand sind das Ergebnis des Zusammenspiels von Fähigkeiten, physischer und psychischer Konstitution.

 

Genau wie einen Muskel können Sie auch mentale Stärke trainieren. Auch wenn es anders scheinen mag: Gedanken und (unterbewusstes) Empfinden sind kontrollierbar. Den Vorgang können Sie sich ähnlich einer sportlichen Entwicklung vorstellen. Sagen wir, Sie möchten innerhalb von 30 Tagen von 0 auf 100 Liegestütze kommen. Zu Beginn werden Ihnen schon zehn Liegestütze unglaublich anstrengend vorkommen und allein die Vorstellung, diese Menge zu verzehnfachen, lässt Sie erschauern. Pumpen Sie einfach drauf los, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass Sie zu schnell zu viel wollen, sich übernehmen und frustriert aufgeben: „Ich wusste, dass ich das nicht schaffe.“ Haben Sie jedoch einen Plan, dessen Komponenten sinnvoll aufeinander aufbauen, werden Sie sich Tag für Tag ein paar Liegestütze näher an Ihr Ziel herantasten. Das ist zu Beginn vielleicht immer noch schwer und mit der Zeit wird es leichter, Sie bekommen Übung im Ablauf, mehr Kraft in den Muskeln und das Vertrauen, dass Sie es können.

 

Ähnlich ist es mit dem Selbstvertrauen, das die Basis für mentale Stärke bildet. Am Anfang ist es vielleicht nicht da, nicht stabil oder durch schlechte Erfahrungen erschüttert. Und je öfter Sie mentale Stärke trainieren, desto selbstverständlicher wird es für Sie, sich selbst nicht bei jedem Hindernis und jedem Fehler anzuzweifeln. Wir haben für Sie drei einfache Mental-Übungen zusammengestellt, die Sie auch ohne Vorkenntnisse nutzen können.

 

Zu den Übungen

 

Der erste Schritt ist, sich klar zu machen, welche Mechanismen derzeit in Ihnen ablaufen. Worauf fokussieren Sie sich am meisten, wenn Sie mehr erreichen wollen? Härter arbeiten, mehr Selbstdisziplin? Das kann Sie Ihrem Ziel näher bringen, nur ist den Wenigsten bewusst, dass sie sehr viel schneller viel weiter kommen könnten, wenn sie gleichzeitig an ihren mentalen Fähigkeiten arbeiten würden. Es gibt Studien, die belegen, dass bestimmte Methoden des Mentaltrainings helfen können, mentale Blockaden zu lösen, leistungsfähiger und gelassener zu machen.

 

Sprechen Sie uns an

Warum also nicht die Macht des Kopfes nutzen, um Ihr Leben in die gewünschte Richtung zu bringen? Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zum Thema Mentaltraining haben oder sich gezielt von einem erfahrenen Mentaltrainer unterstützen lassen möchten. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

 

Kontakt